Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Archäologie und Schulen:

Geschichte erleben, erfahren, erforschen

In der Außenstelle Titz haben Schülerinnen und Schüler sowie Vorschulkinder die Möglichkeit, das spannende Feld der Archäologie und die Arbeit der Bodendenkmalpfleger näher kennen zu lernen – und außerdem mit allen Sinnen etwas über unsere Vergangenheit zu erfahren!

Seit vielen Jahren ist die Außenstelle Titz ein beliebter Außerschulischer Lernort. Hier können junge Besucher eine kleine simulierte Ausgrabung unternehmen, die Arbeitsschritte der Fundbearbeitung nachvollziehen und natürlich unsere eisenzeitliche Hofanlage besichtigen. Sie ist von Mitarbeitern der Außenstelle im Rahmen der experimentellen Archäologie rekonstruiert worden. Hölzerne Wohn- und Vorratsgebäude mit Lehmwänden und Strohdächern zeigen, wie ein Hof dieser Zeit ausgesehen haben könnte. Der Garten ist mit Pflanzen bestückt, welche die Bauern damals angebaut haben. Im Wohnhaus können wir nicht nur gucken und staunen, sondern auch mancherlei ausprobieren. Handlungsorientiertes Lernen wird hier groß geschrieben!

Kleiner Junge erfühlt alte Schriftzeichen auf einer Steintafel

Foto: Monika Schüll

Unsere Museumspädagogin bietet ein vielfältiges Programm.

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Der aktuelle Flyer zum museumspädagogischen Angebot kann hier (PDF, 210 KB) geöffnet werden.

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Vorzeitgeschichte(n) – Köln in schriftlosen Zeiten

Ab 4. April 2017

Römisch-Germanisches Museum Köln

‚Leben am Fluss‘ ist seit der mittleren Steinzeit das Motto für Jäger und Sammler, für die ersten Ackerbauern und Viehzüchter, für die Siedler der Bronze- und Eisenzeit im Rheinland. Das Römisch-Germanische Museum zeigt im Foyer des Hauses eine kostbare Auswahl größtenteils noch nie gezeigter Funde aus der reichen Sammlung zur Kölner Vorzeit. mehr