Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.
Foto eines geschichteten Erdprofils mit Beschriftung.

Neue Forschungsergebnisse

Archäologisch-naturwissenschaftliche Prospektion im Rurtal

Landschaftsverband Rheinland

Seit 2013 sind Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler aus den Universitäten zu Köln und Leoben, sowie der der RWTH Aachen an der gemeinsamen Erforschung von Grabungsbefunden – vom Neolithikum bis zur Neuzeit - im Vorfeld des Tagebaus Inden beteiligt. Das Spektrum reicht von Datierungen mittels der Optisch Stimulierten Lumineszenz und der Archäomagnetik, über die Rekonstruktion alter Bodeneigenschaften mithilfe der Geochemie und der Boden-Mikromorphologie, sowie der Kulturlandschaftsrekonstruktion anhand pflanzlicher Überreste aus Grubenfüllungen und Feuchtböden (Archäobotanik).

mehr Informationen

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Zerbrechlicher Luxus

03.06. bis 13.11. 2016

Römisch Germanisches Museum Köln

Das Römisch-Germanische Museum Köln besitzt weltweit die größte Sammlung an römischem und fränkischem Glas – und durch Ausgrabungen im Kölner Stadtgebiet wächst sie fast täglich. Dieser Schatz bildet den Kern der Ausstellung, die einen Querschnitt durch tausend Jahre antiker Glaskunst vor Augen stellt. mehr