Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Neue Forschungsergebnisse

Die villa rustica von Neuotzenrath. Ein kaiserzeitlicher und spätantiker Siedlungsplatz in der Gemeinde Jüchen, Rhein-Kreis Neuss

Maxie Maria Haufe

Auf dem Umsiedlungsstandort Neuotzenrath wurde 1999 eine römische villa rustica vollständig ausgegraben. Neben einer mittelkaiserzeitlichen Nutzungsphase vom mittleren 2. bis späten 3. Jahrhundert nach Christus wurde der Siedlungsplatz in der Spätantike in reduziertem Umfang erneut genutzt. Ein bei römischen Villen üblicher Ausbau in Stein erfolgte an diesem Platz trotz der langen Nutzungsdauer nicht. In der Spätantike wurde auf dem Gelände wohl Altmetall verarbeitet, wobei zumindest eines der Gebäude des Gutshofes noch genutzt wurde.

mehr Informationen

Das Foto zeigt die Fragmente einer spätantiken, sogenannten Fußschale aus oxidierend gebranntem Ton. Die Ware wird als Terra Nigra bezeichnet und weist eine hell- bis dunkelgraue Oberfläche auf, während das Innere der Scherben weiß bis gelblich ist.

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!


Wasser für Roms Städte

bis 5. Juni 2016

LVR-Römermuseum Xanten

Als Meisterwerke der römischen Baukunst erstaunen Aquädukte noch heute Laien wie Fachleute. Die neue Sonderausstellung im LVR-RömerMuseum gibt verblüffende Einblicke in die römische Technik. mehr