Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Neue Forschungsergebnisse

Das Dorf Otzenrath in Mittelalter und Neuzeit

Christian Röser

Die Ausgrabungen in Otzenrath erfassten die Kirche „St. Simon und Judas Thaddäus“ sowie die beiden Hofanlagen „Kapitelshof“ und „Neuwerker Hof“. Die Nutzung dieser Areale und damit die Gründung der Siedlung konnte für das Hohe Mittelalter belegt werden. Im Bereich der Kirche führten die Maßnahmen zur Aufdeckung einer hochmittelalterlichen Saalkirche, die im Spätmittelalter ausgebaut wurde. Des Weiteren fanden sich mittelalterliche und neuzeitliche Siedlungsspuren, wie Brunnen, Pfostenspuren, Erdkeller und Fluchttunnel. Der Fundplatz Otzenrath bot die für ländliche Siedlungen seltene Gelegenheit, umfangreiche archäologische Untersuchungen mit verschiedenen historischen Quellen zu verknüpfen.

mehr Informationen

Luftaufnahme der Kirche und einer Hofanlage im Ortskern Otzenrath

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Wasser für Roms Städte

verlängert bis 18.06.2017

LVR-RömerMuseum Xanten

Als Meisterwerke der römischen Baukunst faszinieren Aquädukte bis heute Laien wie Fachleute. Die Sonderausstellung im LVR-RömerMuseum gibt verblüffende Einblicke in die römische Technik. mehr